Fachschulung 1 | Bern


Termin Details


Hormone natürlich ins Gleichgewicht bringen

Zielgruppe: Beratende oder therapierende Fachkräfte im med. Bereich

Dauer: 2 Tage von 9:00 bis 17:30 Uhr

Inhalt:

Grundlagen der Hormonregulierung

  • Hormone in Interaktion
  • Hormonsteuerung
  • Hormonsynthese und Molekülstrukturen
  • Einzelne Hormonarten (Cholesterine, Pregnenolon, Progesteron, DHEA, Estradiol, Estriol, Testosteron, Cortisol)
  • Klassische Symptome bei Hormonmangel und Hormonüberschuss
  • Typische Ausschüttungskurven am Tag, in der Nacht und im Zyklus einer Frau

Diagnosehilfen

  • Beobachtungshilfen
  • Mögliche Symptome eines Hormonungleichgewichts und typische Symptomkonstellationen
  • Mögliche Ursachen und Verstärker hormonell bedingter Krisen
  • Weitere hormonelle Verhütungsmethoden

Unterschiede zwischen Hormonen und Xenohormonen

  • Unterschiede bei der Herstellung von Hormonprodukten
  • Eigenschaften von Xenohormonen allgemein
  • Pflanzenhormone (Diosgenin, Isoflavone, Genistein u. a.)
  • Molekülstrukturen von Progesteron, Estradiol und deren Derivaten
  • Folgen durch Xenohormone in Körper und Natur
  • Xenohormone in Alltagsprodukten und Berufsfeldern

Verhütungsmethoden

  • Interessante Informationen zur Verhütung
  • Unterschiedliche Pillen zur Schwangerschaftsverhütung (Mini / Mikropillen)
  • Wirkung und Nebenwirkungen der Hormonersatztherapie (HET) mit Derivaten
  • Was sagt der Perl-Index aus und was nicht
  • Weitere hormonelle Verhütungsmethoden (Hormonring, -Spirale, -Pflaster, Stäbchen, -Spritze)
  • Hormonfreie Verhütungsmethoden (Kupferkette, -Spirale, -Ball)
  • Informationen zum Erlernen einer alternativen Empfängnisregelung
  • Barrieremethoden

Hormone messen

  • Welche verschiedenen Arten von Hormontests gibt es?
  • Welche Methode eignet sich für einzelne Parameter?
  • Messungen aus Serum und Speichel unterscheiden
  • Wann sind widersprüchliche Aussagen zu erwarten?
  • Sinnvolle, brauchbare Referenzwerte
  • Hormontestung als Grundlage für Therapie und deren Kontrolle
  • Möglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Testmethoden
  • Vorteile des Speichelhormontests
  • Häufige Gründe für das Ablehnen des Speichelhormontests
  • Richtlinien für eine sinnvolle Hormontestung
  • Testergebnisse dienen der Therapie – nicht umgekehrt

Behandlungsmöglichkeiten

  • Begleitende Hilfen
  • Grundsätze einer behutsamen, natürlichen Hormonregulierung
  • Dosierungshinweise für eine individuelle Regulierung
  • Hormon-Vorstufen nutzen
  • Wie geht der Körper mit einzelnen Hormongaben um?
  • Hormonresistenz bei Steroiden
  • Zyklische oder nicht zyklische Anwendung von Steroiden?
  • Typische Fehler und Irrtümer in der Hormonbehandlung
  • Progesteron- und Estradiol-wirksame Pflanzen
  • Hormonelle Impulse bei Nahrungsmitteln nutzen
  • Urtinkturen und homöopathisch deklarierte Präparate
  • Weitere rezeptfreie und rezeptpflichtige Hormonpräparate