Blutzucker Antwort auf: Blutzucker

#3624

Anonym

Liebe Elisabeth,

mir ist aus vielen Bereichen bekannt, dass wenn man in ein System eingreift, es zunächst einmal zu starken Schwankungen kommen kann, was den hohen Wert erklären würde. Das System fängt an sich neu zu regulieren, es müßte theoretisch Ausschläge in beide Richtungen geben, um sich dann auf einem neuen Niveau einzupendeln. Ich halte eine wesentlich engere Kontrolle für angesagt. Natürlich wäre es dringend notwendig den Zuckerkonsum (auch in Form von Weissmehlprodukten) zu reduzieren. Omega 2 Fettsäuren können sich positiv auf die Rezeptorzellen in der Zellmembran auswirken, was die Insulinempfindlichkeit der Zellen wieder erhöhen könnte. Aber der Zucker muss gleichzeitig reduziert werden. Darauf reagiert der Körper aber sehr schnell.

Mit bestem Gruß

Birgit Seidl